Von Liverpool nach Halle: International anerkannter Experte für Bauchchirurgie von hallescher Unimedizin berufen worden – Forschung auf dem Gebiet des Bauchspeicheldrüsenkrebses

Professor Dr. Jörg Kleeff
Professor Dr. Jörg Kleeff

Der international anerkannte Experte für Bauchchirurgie, Professor Dr. Jörg Kleeff, ist als Professor für Viszeralchirurgie an die hallesche Universitätsmedizin berufen worden. Er leitet ab sofort die Universitätsklinik und Poliklinik für Viszerale, Gefäß- und Endokrine Chirurgie. Der Dekan der Medizinischen Fakultät, Prof. Dr. Michael Gekle, freut sich, dass mit Prof. Kleeff ein forschungsstarker Wissenschaftler und Arzt gewonnen werden konnte: „Das zeigt, dass die Universitätsmedizin Halle ein akademisch attraktiver Standort mit guter Infrastruktur ist.“ Damit werden die Forschungsschwerpunkte der Universitätsmedizin und die Krankenversorgung, insbesondere bei onkologischen Erkrankungen, gestärkt.

Prof. Kleeff war bisher am Royal Liverpool University Hospital tätig. Er hat in Tübingen und München Medizin studiert und bereits während seines Studiums Auslandsaufenthalte in Boston, Bern, Toronto und Seattle absolviert. Nach Abschluss des Medizinstudiums führte den heute 47-Jährigen ein Forschungsaufenthalt an die University of California in den USA. Seine chirurgische Ausbildung erhielt er in Bern, Heidelberg und München. Im Klinikum rechts der Isar in der bayrischen Landeshauptstadt war er mehrere Jahre als leitender Oberarzt der Chirurgischen Klinik tätig.

Weiterlesen ...

Junge Ärztinnen und Ärzte werden feierlich ins Berufsleben verabschiedet

Sie markiert das Ende eines wichtigen Lebensabschnittes, nämlich des Studiums: die traditionelle feierliche Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Medizin. Für den Jahrgang 2010/11 war dieser Tag an dem 21. Januar 2017 gekommen.

199 Medizin-Absolventen des Jahrgangs 2016 kann die Medizinische Fakultät vorweisen, die erfolgreich ihren Abschluss gemacht haben, wovon 127 weiblich sind. Insgesamt haben fünf Absolventen ein sehr gutes Examen abgelegt, 91 eines mit der Note ,,gut‘‘, 97 mit ,,befriedigend‘‘ und sechs mit ,,ausreichend‘‘.

Weiterlesen ...

198 Absolventinnen und Absolventen der Humanmedizin feierlich verabschiedet

Start in einen neuen Lebensabschnitt

Nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer letzten Prüfungen konnten am 19. Dezember 2016 im Rahmen einer Festveranstaltung 170 Absolventinnen und Absolventen der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität ihre Staatsexamenszeugnisse in der Johanniskirche in Anwesenheit ihrer Angehörigen in Empfang nehmen. Vor der Zeugnisübergabe sprachen sie gemeinsam das ärztliche Gelöbnis. Im Durchschnitt haben die 100 Absolventinnen und 70 Absolventen 14,6 Fachsemester für ihren Studienabschluss benötigt. Elf Absolventen kamen aus dem Ausland. Der beste Absolvent war Tomáš Barton.

Weiterlesen ...

Besucherrekord beim 4. Magdeburger Antiinfektivatag (zur Sepsis)

Am 23.11.2016 fand der 4. Magdeburger Antiinfektivatag „Update Sepsis: Epidemiologie, Diagnostik, Therapie und Prophylaxe“ auf dem hiesigen Campus im zentralen Hörsaalgebäude statt.
An der Veranstaltung nahmen neben Ärzten, Wissenschaftlern, Pflegekräften und Studenten des Universitätsklinikums zahlreiche externe Ärzte verschiedener Fachdisziplinen teil. Mit insgesamt 170 Teilnehmern wurde ein neuer Besucherrekord für diese Veranstaltung aufgestellt.

Weiterlesen ...

Hinweise und Erläuterungen für die ärztliche Praxis zum Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung (§ 217 StGB)

Nach Einführung des Strafgesetzes erstellte die Bundesärztekammer nun Hinweise und Erläuterungen, um eine grundlegende Orientierung im Hinblick auf denkbare Fragen zu § 217 StGB zu ermöglichen. Abrufbar sind diese Informationen auf der Internetseite der Bundesärztekammer unter folgendem Link: http://www.bundesaerztekammer.de/recht/aktuelle-rechtliche-themen/verbot-der-geschaeftsmaessigen-foerderung-der-selbsttoetung/