Schmerzkonferenz

Die Schmerzambulanz der Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie lädt in Kooperation mit dem Onkologischen Zentrum des Universitätsklinikums Magdeburg A. ö. R. zu folgenden interdisziplinären Schmerzkonferenzen ein:

25.04.2022
„Interdisziplinäre Fallvorstellungen“

30.05.2022
Dr. Fakundiny, Universitätsklinik Magdeburg,
Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie, Abteilung Thoraxchirurgie
„Osteokartilaginäre Ursachen für thorakale Schmerzsyndrome“
Schmerzambulanz/Hs. 39 | 15 Uhr

Anmeldung erwünscht: Schmerzambulanz, Tel.: 0391/6713-350, Fax: 0391/6713-971

Die Konferenz wird von der Ärztekammer Sachsen-Anhalt für die Erlangung des Fortbildungszertifikates mit 3 Punkten gewertet.

Neue Datentreuhand für biomedizinische Forschungsdaten in Sachsen-Anhalt

Die Universitätsmedizin Magdeburg und die Universitätsmedizin Halle gründen einen gemeinsamen Datentreuhandverbund für biomedizinische Forschungsdaten in Sachsen-Anhalt. Datenspendenden und Datennutzenden wird es damit zukünftig möglich sein, einen datenschutzkonformen Einblick und die Kontrolle über die Verwendung der Daten zu erhalten.

Spätestens seit der Corona-Pandemie hat das Spenden, Teilen und Auswerten von medizinischen Daten für die Forschung eine noch größere Bedeutung bekommen. Dem gegenüber stehen aber nach wie vor das hohe Schutzniveau für personenbezogene Daten und Hürden im Datenschutzrecht sowie der Wunsch der Datenspenderinnen oder Datenspender, über den Verbleib und Nutzen ihrer Daten mehr zu erfahren.

Weiterlesen ...

Hämophilie – nicht nur „Männersache“

Vorbesprechung der Transitionssprechstunde zwischen Oberarzt Dr. Thomas Kegel, MFA Caroline Scholz und Oberarzt Dr. Caspar Kühnöl (v. l.)sprechung der Transitionssprechstunde zwischen Oberarzt Dr. Thomas Kegel, MFA Caroline Scholz und Oberarzt Dr. Caspar Kühnöl (v. l.)
Vorbesprechung der Transitionssprechstunde zwischen Oberarzt Dr. Thomas Kegel, MFA Caroline Scholz und Oberarzt Dr. Caspar Kühnöl (v. l.)

Auch wenn es der Titel vermuten lässt, geht es bei Hämophilie nicht um Parität und auch nicht um die Diskussion einer möglicherweise genderkorrekten Formulierung. Tatsächlich ist die Assoziation, dass Hämophilie männliche Patienten betrifft, eine sehr häufige und auch keinesfalls eine falsche. „Nichtsdestotrotz spielt die Hämophilie bei Mädchen und Frauen nicht nur eine untergeordnete Rolle. Allerdings hat die notwendige Diagnostik von Blutungsauffälligkeiten bei dieser Klientel teilweise noch keine ausreichende Aufmerksamkeit“, sagt Dr. Caspar Kühnöl, Oberarzt am Universitätsklinikum Halle.

Für die erweiterte Diagnostik dieser Patienten und vor allem auch Patientinnen stehen insbesondere Kolleginnen und Kollegen mit hämostaseologischer Expertise und die Hämophiliezentren zur Verfügung. Ein solches Zentrum für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ist nun am Universitätsklinikum Halle zertifiziert worden – als erstes an einer Universitätsmedizin nach neuen GTH-Kriterien (Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung) in Mitteldeutschland. Die Leitung liegt bei Dr. Caspar Kühnöl.

Weiterlesen ...

Basedow’22 – 200 Jahre SR Dr. Carl von Basedow in Merseburg

Basedow'22Das Carl-von-Basedow-Klinikum (CvBK) und die Stadt Merseburg haben gemeinsam das Jahr 2022 zum Basedow-Jahr erklärt. Anlass ist, dass sich der junge Dr. Basedow am 24.04.1822 als praktischer Arzt in der geschichtsträchtigen, prosperierenden Stadt Merseburg niedergelassen hatte.

Carl von Basedow ist einer der berühmtesten Söhne der Stadt Merseburg. Geboren am 28. März 1799 in Dessau, besuchte er das Dessauer Gymnasium, studierte in Halle (Saale) Medizin und promovierte dort beim Anatom Johann Friedrich Meckel.

Basedow ist bekannt als „Helfer in Krankheit und Todesnoth“, als stets einsatzbereiter Arzt, als sozialmedizinisch tätiger Kreisphysikus. Als Forschergeist und als Humanist ist er noch heute Vorbild.

Weiterlesen ...

Nachruf zum Tod von Prof. Dr. med. habil. Günter Baust

Wenige Wochen nach seinem 92. Geburtstag ist Prof. Dr. Günter Baust unerwartet, aber ganz friedlich, in Anwesenheit seiner Ehefrau eingeschlafen und gestorben. Wir nehmen Abschied von diesem bedeutenden Wissenschaftler, Universitätslehrer und liebenswürdigen und zugewandten Menschen.

„Die Geburt und der Tod sind für jeden Menschen eigentlich die faszinierenden großen Ereignisse in einer absoluten Einmaligkeit für sein Leben.“

Weiterlesen ...