Gutes Hören – von Anfang an

Ministerin Grimm-Benne übernimmt Schirmherrschaft für den Verein „Sachsen-Anhalt hört früher e.V.“

Petra Grimm-Benne, Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt, hat Anfang April 2018 die Schirmherrschaft über den Förderverein „Sachsen-Anhalt hört früher e.V.“ übernommen. Der Verein unter dem Vorsitz des HNO-Arztes PD Dr. Ulrich Vorwerk wurde 2008 von Mitarbeitern der Universitätsklinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde Magdeburg, des Fehlbildungsmonitoring Sachsen-Anhalt und des Zentrums für Neugeborenenscreening gegründet, um die bedeutungsvolle Aufgabe der frühzeitigen Diagnostik, Therapie und Rehabilitation frühkindlicher Hörstörungen zu begleiten und voranzutreiben.

Weiterlesen ...

Prof. Dr. Jan Schildmann zum neuen Professor für Geschichte und Ethik der Medizin an Universitätsmedizin Halle (Saale) berufen

Prof. Dr. Jan Schildmann
Prof. Dr. Jan Schildmann

Professor Dr. Jan Schildmann ist als Professor und neuer Direktor des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg berufen worden. Er hat zum 1. April 2018 seinen Dienst in Halle angetreten. Bisher war Prof. Schildmann als Professor für Medizinethik an der privaten Wilhelm Löhe Hochschule Fürth und als Facharzt für Innere Medizin am Universitätsklinikum München-Großhadern tätig.

Schildmanns Schwerpunkt liegt auf dem Bereich Medizinethik, insbesondere dem Bereich der klinischen Ethik, der ihn bereits während des Studiums, das er in Berlin, England, den USA und Spanien absolvierte, fasziniert hat. „Während meines Studienaufenthalts in London war auch ein Kurs zu ethischen, rechtlichen und kommunikativen Aspekten der Medizin verpflichtender Bestandteil. Da habe ich gesehen, welchen Stellenwert diese Thematik in anderen Ländern hat, das kannte ich so aus Deutschland nicht“, sagt Schildmann. Ihn habe dieses Thema dann nicht mehr losgelassen, denn „mich interessierten zwar auch die naturwissenschaftlichen Fragestellungen, aber vielmehr noch die geisteswissenschaftliche und vor allem die ethische Perspektive auf die Medizin“, wie er sagt.

Weiterlesen ...

Altern ist nichts für Feiglinge

Wie sich geriatrische Versorgungsstrukturen in den letzten 25 Jahren in Sachsen-Anhalt entwickelt haben

Altern ist nichts für Feiglinge

Alte Menschen brauchen eine ganz eigene medizinische Versorgung. Ihr Organismus funktioniert wegen der Abbauprozesse anders als der junger Patienten. Die Altersmedizin hat eine große Verantwortung. „Wenn man ältere Menschen nur nach den medizinischen Leitlinien behandeln würde, würde man einige von ihnen umbringen“, so Dr. Gernot Heusinger von Waldegg, seit 2007 Chefarzt der Klinik für Geriatrie und Leiter des Geriatriezentrums der Pfeifferschen Stiftungen. Und die begannen mit dem Aufbau ihrer Geriatrie vor 25 Jahren. Anlass, sich mit dem Thema tiefer zu befassen.

Weiterlesen ...

Neu in Zerbst: Digitale Tumorkonferenzen zu Krebserkrankungen

Im Rahmen der Tumorkonferenz besprechen Dr. med. Michael Schölzel, Leitender Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie (l.), und Dr. med. Matthias Prager, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Stoffwechselerkrankungen (r.), gemeinsam mit den zugeschalteten Kollegen aus dem Helios Klinikum Bad Saarow einen aktuellen Befund.
Im Rahmen der Tumorkonferenz besprechen Dr. med. Michael Schölzel, Leitender Oberarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie (l.), und Dr. med. Matthias Prager, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Stoffwechselerkrankungen (r.), gemeinsam mit den zugeschalteten Kollegen aus dem Helios Klinikum Bad Saarow einen aktuellen Befund.

Mehr als 300 verschiedene Krebsarten sind in der Medizin bekannt. Die richtige Diagnose und Therapie in der Behandlung jeder Krebserkrankung zu finden, steht im Mittelpunkt der regelmäßigen fach- und ortsübergreifenden Tumorkonferenzen der Helios Kliniken Zerbst/Anhalt und Bad Saarow. Hier kommt das Wissen aller Fachdiszi­plinen zusammen und garantiert Patienten die bestmöglichen Therapien. Am 10. April 2018 war Auftakt der ersten digitalen Tumorkonferenz.

Weiterlesen ...

Neue Chefärzte der Frauenklinik am St. Marienstift

Dr. Kristina Freese und Dr. Mathias Sywottek übernehmen das Ruder

Der Geschäftsführer des Krankenhauses St. Marienstift Johannes Brumm stellte Ende März die neuen Chefärzte der Frauenklinik am St. Marienstift vor, nachdem Dr. Michael Böhme nach 24-jähriger Tätigkeit in den wohlverdienten Ruhestand getreten war.

Weiterlesen ...