Stationsäquivalente psychiatrische Behandlung: Ein neues Segment in der patientenorientierten Versorgung

Vorstellung erster Erfahrungen auf einer Fachtagung im Salus-Fachklinikum Uchtspringe

Mit dem Gesetz zur Weiterentwicklung der Versorgung und Vergütung für psychiatrische und psychosomatische Leistungen (PsychVVG) hat auch in Deutschland die Möglichkeit zur Stationsäquivalenten psychiatrischen Behandlung (StäB) Einzug gehalten. Krankenhäuser mit Pflichtversorgung können seit 01.01.2018 eine komplexe, aufsuchende, zeitlich begrenzte Behandlung durch ärztlich geleitete, multiprofessionelle Teams im privaten Lebensumfeld der Patientinnen und Patienten erbringen. Das Salus-Fachklinikum Uchtspringe (Altmark) ist bereits ein Jahr zuvor in die Vorbereitung gestartet. Rechtliche Grundlagen und erste Praxiserfahrungen standen Mitte November 2018 im Blickfeld einer Fachtagung, deren Inhalte nachfolgend zusammengefasst werden.

Weiterlesen ...

Orthopädisch-Traumatologisches Update in Köthen wiederholt erfolgreich

Orthopädisch-Traumatologisches Update
Am Samstag, den 3. November 2018, fand zum dreizehnten Mal das orthopädisch-unfallchirurgische Symposium im Schloss Köthen statt. Die Veranstaltung stand traditionell unter der wissenschaftlichen Leitung der Köthener Chefärzte Dr. med. Wolfram Seelbinder und Prof. Dr. med. Thomas Krüger. Beide hatten ausgewiesene Experten als Referenten geladen, die zu aktuellen Themen aus den Bereichen Unfallchirurgie und Orthopädie referierten.

Weiterlesen ...

Prof. Dr. Felix Walcher erhält David Williams Award der DGINA

Prof. Dr. Felix Walcher
Prof. Dr. Felix Walcher

Auszeichnung für besondere Verdienste um die Notfallmedizin

Der David Williams Award der Deutschen Gesellschaft für interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin DGINA e. V. ging im vergangenen Jahr an Professor Dr. Felix Walcher. Damit ehrt die DGINA den Magdeburger Unfallchirurgen für seinen Einsatz für eine professionelle und patientenorientierte Notfallmedizin.

Weiterlesen ...

Schilddrüsen-Expertin wird Professorin für Endokrine Chirurgie

Die Schilddrüsen-Expertin Dr. Kerstin Lorenz ist ab dem 1. Dezember 2018 neue W2-Professorin für Endokrine Chirurgie an der Universitätsmedizin Halle (Saale). Sie leitet diesen Bereich in der Universitätsklinik und Poliklinik für Viszerale-, Gefäß- und Endokrine Chirurgie (Direktor:  Prof. Dr. Jörg Kleeff). Die endokrine Chirurgie – vor allem der Schilddrüse, aber auch der Nebennieren und der Bauchspeicheldrüse – ist ein traditionsreicher,  bundesweit etablierter und bekannter Schwerpunkt in Halle. „Wir freuen uns, dass wir diese anerkannte Expertin trotz anderer Angebote an die hallesche Universitätsmedizin binden konnten“, betonen der Ärztliche Direktor des Universitätsklinikums Halle (Saale), Prof. Dr. Thomas Moesta, und der Dekan der Medizinischen Fakultät, Prof. Dr. Michael Gekle. Der Ärztliche Direktor ergänzt: „Mit dieser hochspezialisierten Expertise sichern wir den Patientinnen und Patienten eine Krankenversorgung im Bereich der Schilddrüsen-Chirurgie auf höchstem Qualitätsniveau.“ Der Dekan erwartet, dass das Krukenberg Krebszentrum der halleschen Universitätsmedizin von den Forschungen von Frau Prof. Lorenz profitieren wird.

Weiterlesen ...

Gesellschaft für Schädelbasischirurgie: Hans-Joachim-Denecke-Preis an halleschen HNO-Professor Dr. Stefan Plontke verliehen

HNO-Professor Dr. Stefan Plontke
HNO-Professor Dr. Stefan Plontke

Der hallesche HNO-Professor Dr. Stefan Plontke ist mit dem Hans-Joachim-Denecke-Preis der Gesellschaft für Schädelbasischirurgie ausgezeichnet worden. Die Zuerkennung des Preises, der mit 3.000 Euro dotiert ist, erfolgte für die Arbeiten von Plontke und seinen Mitarbeitern sowie Kooperationspartnern zum Thema „Management intralabyrinthärer/intracochleärer Schwannome unter besonderer Berücksichtigung der chirurgischen Tumorentfernung und Hörrehabilitation mittels Cochleaimplantaten“.

Auf der Basis der derzeit publizierten internationalen wissenschaftlichen Literatur sind an der Universitätsklinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie der Universitätsmedizin Halle (Saale) weltweit die meisten Patientinnen und Patienten mit dieser seltenen Erkrankung operiert und mit einem Cochlea-Implantat versorgt worden.

Weiterlesen ...