DFG-geförderte klinische Phase-III-Studie unter hallescher Leitung untersucht neuroprotektive Wirkung von Nimodipin bei Behandlung des Akustikusneurinoms

Akustikusneurinome sind gutartige Tumore, die im inneren Gehörgang oder im Kleinhirnbrückenwinkel wachsen und zumeist mit einer einseitigen Hörminderung, einem Tinnitus und Schwindel auffallen. Sie können prinzipiell beobachtet, bestrahlt oder operiert werden. Ab einer gewissen Tumorgröße ist allerdings immer eine Operation erforderlich, wobei danach häufig eine weitere Verschlechterung des Hörvermögens bis zur Ertaubung auftritt. In einer von der halleschen Universitätsmedizin geleiteten klinischen Phase-III-Studie an neun deutschen Klinika soll nun herausgefunden werden, ob die Gabe der Substanz Nimodipin einige Zeit vor und nach der Operation eines Akustikusneurinoms eine neuroprotektive Wirkung hat und die Hörfunktion häufiger erhalten werden kann. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert die Studie mit insgesamt rund 900.000 Euro für drei Jahre.

Weiterlesen ...

Dr. med. Uwe Lahnert ist neuer Ärztlicher Direktor im Krankenhaus Salzwedel

Chefarzt für Radiologie folgt auf Dr. med. Stefan Roth

Am 1. Juni 2019 nahm Dr. med. Uwe Lahnert die zusätzliche Funktion als Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Salzwedel wahr. In der jüngsten Direktoriumssitzung der Altmark-Klinikum gGmbH wurde Dr. med. Uwe Lahnert, Chefarzt der Radiologie im Krankenhaus Salzwedel, vom Geschäftsführer der Salus Altmark Holding gGmbH, Matthias Lauterbach, sowie vom Kaufmännischen Leiter, Florian Landsmann, zu dieser Position ernannt. „Wir freuen uns sehr, Dr. Lahnert im Direktorium als neues Mitglied begrüßen zu dürfen“, sagte Geschäftsführer Matthias Lauterbach.

Weiterlesen ...

Bedarfsplanung in der vertragsärztlichen Versorgung

Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen hat am 16.04.2019 keine neuen Stellenausschreibungen beschlossen, da keine der bisher angeordneten Zulassungsbeschränkungen aufzuheben waren.

Versorgungsstand in den einzelnen Planungsbereichen von Sachsen Anhalt

29. Versorgungsstandsmitteilung auf den am 25.6.2013 in Kraft getretenen Bedarfsplan
Grundlage: Bedarfsplanungsrichtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses

Weiterlesen ...