Ärztestatistik 2014: Etwas mehr und doch zu wenig

Logo der Bundesärztekammer„Etwas mehr und doch zu wenig“, so fasste Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer (BÄK), die Ergebnisse der Ärztestatistik für das Jahr 2014 zusammen. Wie aus den Daten der BÄK hervorgeht, erhöhte sich die Zahl der bei den Landesärztekammern gemeldeten ärztlich tätigen Mediziner im vergangenen Jahr um 2,2 Prozent auf 365.247. „Dieses leichte Plus reicht bei Weitem nicht aus, um die Lücken in der medizinischen Versorgung zu schließen, die sich aus einer Reihe von gesellschaftlichen Entwicklungen ergeben“, sagte Montgomery.

Weiterlesen ...

Versorgung weiter rund um die Uhr möglich: Kinderärzte nehmen neuen Transportinkubator in Betrieb

Das Universitätsklinikum Halle (Saale) hat einen neuen Transportinkubator in Betrieb genommen. Damit können Frühgeborene und schwer erkrankte Neugeborene aus anderen Krankenhäusern im südlichen Sachsen-Anhalt in das auf die Behandlung dieser kleinen Patienten spezialisierte Universitätsklinikum transportiert werden. „Wir führen jährlich etwa 50 Transporte aus anderen Krankenhäusern durch“, erklärt PD Dr. Roland Haase, stellv. Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin sowie Leiter der Neonatologischen Station. Dabei dürfe bei dem Transport aus einem entfernt liegenden Krankenhaus – etwa in Wittenberg oder Zeitz – bis nach Halle keine Zeit verloren werden. Oftmals kann daher nur der Hubschrauber eingesetzt werden.

Weiterlesen ...

5. Geriatrietag am halleschen Universitätsklinikum: Gebrechlichkeit – wenn die Kräfte im Alter schwinden

Logo Universitätsklinikum Halle (Saale)Am Freitag, 17. April 2015, fand der 5. Geriatrietag am Universitätsklinikum Halle (Saale) statt. Die Geriatrietage beschäftigen sich immer mit einem anderen Schwerpunkt. Als Hauptthema haben die Organisatoren – die interdisziplinäre Arbeitsgruppe „Geriatrischer Patient“ am UKH –,  diesmal „Frailty“ gewählt. Der Begriff „ Frailty“ wird allgemein als Gebrechlichkeit ins Deutsche übersetzt. Hierunter ist jedoch nicht  nur die chronische altersabhängige Herabsetzung der individuellen Leistungsfähigkeit, gepaart mit einem Kraftverlust, zu verstehen.  Genau genommen handelt es sich bei Frailty um ein Syndrom, was sich aus unfreiwilligem Gewichtsverlust, objektivierter Muskelschwäche, subjektiver Erschöpfung, Immobilität, Instabilität, Gang- und Standunsicherheit mit Sturzneigung und herabgesetzter körperlicher Aktivität zusammensetzt. Dies führt in Kombination mit Organ- und Funktionsstörungen zu einem erhöhten Aufwand an diagnostischen, pflegerischen und therapeutischen Maßnahmen.

Weiterlesen ...

Zertifiziertes Endoprothetikzentrum

Logo Städtisches Klinikum DessauDessauer Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie erhält Qualitätssiegel

Dem Städtischen Klinikum Dessau wird mit der Zertifizierung als Endoprothetikzentrum eine spezialisierte Versorgungsqualität bescheinigt. „Wir durchliefen über einen längeren Zeitraum ein mehrstufiges Prüfverfahren. Die Ernennung zum Zentrum garantiert den Patienten hohe Leistungsstandards innerhalb der Planung, Realisierung bis zur Nachsorge und Rehabilitation bei der Gelenkersatzoperationen an Hüfte und Knie“, bestätigt Dr. med. Joachim Zagrodnick. Der Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie arbeitete mit seinem Team und allen beteiligten Abteilungen sowie Bereichen langfristig auf dieses Ziel hin.

Weiterlesen ...