Arzt und Botaniker Johann Thal (1542-1583)

„Walter-Krienitz-Verein zur Förderung der Medizin e. V.“ und „Kultur- und Heimatverein Peseckendorf e. V.“ bewahren Gedenken an Johann Thal (1542-1583)

Johann Thal (1542-1583) ist der Namensgeber der nicht real existierenden Klinik der bekannten Fernsehserie „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“. Er war Arzt und Botaniker. Mit seiner „Sylva Hercynia“ schuf Thal ein Buch, in dem er die Pflanzen des Harzes beschrieb.

Dieses Werk gilt als erste „Gebietsflora“ der Welt. Johann Thal starb in Peseckendorf, einem kleinen Ort in der Magdeburger Börde nahe Oschersleben (1). Dort wurde auf Initiative des „Walter-Krienitz-Vereins zur Förderung der Medizin e. V.“ (www.krienitzverein.de) und des „Kultur- und Heimatvereins Peseckendorf e. V.“ am 2.6.2018 im alten Wasserturm eine Gedenktafel für ihn enthüllt. Die Entwürfe für die Tafel stammen von Schülern des Gymnasiums Oschersleben, dabei wurden sie von ihrem Lehrer Andreas Boldt unterstützt.

Weiterlesen ...

36. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Ärzte

Die 36. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Ärzte findet dieses Jahr vom 5. bis 7. Oktober 2018 in Rüdersdorf bei Berlin statt – zu dem Titel „Arztsein in der Datenflut“ und ist umrundet von einer Schifffahrt und Musik. Nähere Auskunft einschließlich des ausführlichen Programms erteilt:

Frau Dipl.-Med. Rosemarie Dittrich
Große Hamburger Str. 37, 10115 Berlin
Tel.: 030/2822509 bzw. per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Start der 1. Herzwoche Sachsen-Anhalt

Start der 1. Herzwoche Sachsen-Anhalt
links: Dr. Simone Heinemann-Meerz bei einer Gesprächsrunde; rechts: Informationsstand der Ärztekammer Sachsen-Anhalt

Die Ärztekammer Sachsen-Anhalt ist Kooperationspartner der 1. Herzwoche, die vom 4. bis 10. Juni 2018 stattfand und vom Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt gemeinsam mit der Deutschen Herzstiftung und der Initiative Herzgesundheit in Sachsen-Anhalt ins Leben gerufen wurde. Da in Sachsen-Anhalt im Vergleich zu anderen Bundesländern überdurchschnittlich viele Menschen an einem Herzinfarkt sterben, ist Aufklärungsarbeit und Prävention sehr wichtig.

Weiterlesen ...

Neuer Chefarzt für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin im Bergmannstrost

Prof. Dr. Hermann Wrigge
Prof. Dr. Hermann Wrigge

Prof. Dr. Hermann Wrigge ist seit Mai der neue Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin sowie Schmerztherapie im BG Klinikum Bergmannstrost Halle.

„Mit Prof. Wrigge konnten wir einen Experten auf dem Gebiet der Anästhesie und Intensivmedizin gewinnen, der in der Patientenversorgung und in der Forschung für uns als Unfallklinikum wichtige Ansätze verfolgt“, so Prof. Dr. Dr. Gunther O. Hofmann, Ärztlicher Direktor des Bergmannstrost. Prof. Wrigge folgt auf Priv.-Doz. Dr. Ralph Stuttmann, der die Klinik zwanzig Jahre geleitet hat und sich in den geplanten Ruhestand verabschiedet. Prof. Wrigge wechselt von der Universitätsmedizin Leipzig, wo er eine Professur für Anästhesiologie innehat und seit 2010 die Geschicke von Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Operative Intensivtherapie leitend mitverantwortet hat. Er ist zudem Leitender Notarzt der Stadt Leipzig sowie Ärztlicher Leiter der ADAC Luftrettungsstation Leipzig.

Weiterlesen ...

Fakultätsrat der Medizinischen Fakultät Halle wählt Professor Dr. Michael Gekle zum dritten Mal als Dekan

Professor Dr. Michael Gekle
Professor Dr. Michael Gekle

Der bisherige Dekan der Medizinischen Fakultät, Professor Dr. Michael Gekle, wird dieses Amt auch für die kommenden vier Jahre bekleiden. Er ist dafür am Dienstag, dem 12. Juni 2018, vom Fakultätsrat ein weiteres Mal gewählt worden. Gekle tritt somit im September seine dritte Amtszeit als Dekan an.

Erstmals wurde er 2010 gewählt. Gekle hatte im Mai 2007 als Professor für Physiologie und neuer Direktor des Julius-Bernstein-Instituts für Physiologie an der Medizinischen Fakultät in Halle seinen Dienst angetreten. Zuvor war er Professor für Physiologie in Würzburg.

| Pi UKH

Foto: Fotostelle UKH

(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){ (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o), m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m) })(window,document,'script','//www.google-analytics.com/analytics.js','ga'); ga('create', 'UA-46536808-1', 'aerzteblatt-sachsen-anhalt.de'); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('send', 'pageview');