Hinweis zur Schmerzkonferenz

Die Schmerzambulanz der Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie lädt in Kooperation mit dem Onkologischen Zentrum des Universitätsklinikums Magdeburg A. ö. R. zur folgenden interdisziplinären Schmerzkonferenz ein:

05.12.2022
„Interdisziplinäre Fallkonferenz“
Schmerzambulanz/Hs. 39 | 15 Uhr

Anmeldung erwünscht: Schmerzambulanz, Tel.: 0391/6713-350, Fax: 0391/6713-971

Die Konferenz wird von der Ärztekammer Sachsen-Anhalt für die Erlangung des Fortbildungszertifikates mit 3 Punkten gewertet.

Neues Lungenzentrum der Magdeburger Universitätsmedizin nimmt Betrieb auf

v. l.: Prof. Dr. Thorsten Walles, Chefarzt der Thoraxchirurgie, Prof. Dr. Jens Schreiber, Direktor der Universitätsklinik für Pneumologie vor dem neuen Haus 60e, in dem das Lungenzentrum untergebracht ist.
v. l.: Prof. Dr. Thorsten Walles, Chefarzt der Thoraxchirurgie, Prof. Dr. Jens Schreiber, Direktor der Universitätsklinik für Pneumologie vor dem neuen Haus 60e, in dem das Lungenzentrum untergebracht ist.

Ein weiteres Großprojekt wurde an der Universitätsmedizin Magdeburg realisiert. Die Universitätsklinik für Pneumologie und die Universitätsklinik für Herz- und Thoraxchirurgie (Bereich Thoraxchirurgie) sind in das neue Bettenhaus 60e eingezogen und haben dort am 13. Juni den Betrieb aufgenommen.

Die beiden Kliniken bilden gemeinsam die universitäre Lungenmedizin ab und stellen auch weiterhin eine ganzheitliche sowie hochspezialisierte Patientenversorgung sicher. Ziel des Umzuges in ein Gebäude ist es, den Ausbau der Behandlungskapazitäten zu ermöglichen. Mit der Inbetriebnahme der neuen Räumlichkeiten werden vorhandene Behandlungs- und Abstimmungsprozesse gebündelt und optimiert.

Weiterlesen ...

Neuer Vorstand im Bundesverband Deutscher Schriftsteller-Ärzte

Der Bundesverband Deutscher Schriftsteller-Ärzte e. V. hat auf seiner Mitgliederversammlung im Mai 2022 einen neuen Vorstand gewählt:

Präsident: Prof Dr. med. Dr. rer. nat. Drs. h.c. mult. Klaus Kayser, Heidelberg
1. Vizepräsident und Schatzmeister: Dr. med. Harald Rauchfuss, Neustadt a. d. Aisch
2. Vizepräsident und Schriftführer: Dr. med. Eberhard Grundmann, Burglengenfeld
Der Vereinssitz wurde nach Friedberg, Hessen verlegt.

Die Tätigkeiten des Vereins können auf der Website https://bdsae.org/ eingesehen und im Sekretariat bei Frau Jutta Näther (Telefon: 0157/39061768, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) im Detail erfragt werden.
Der BDSÄ hat Mitglieder aus dem gesamten deutschsprachigen Raum und ist Mitglied in der UMEM (Union Mondiale des Écrivains médecins – Weltverband der Schriftstellerärzte).

In memoriam Prof. Dr. med. habil. Hubert Mörl

Am 29.07.2022 verstarb Prof. Hubert Mörl, ehem. Oberarzt der II. Medizinischen Klinik und Poliklinik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, in Bammental bei Heidelberg. Seine früheren Kollegen, Weggefährten und Freunde trauern um einen vorbildlichen Arzt, engagierten Forscher und begabten Hochschullehrer.

1935 in Prag geboren, verbrachte Hubert Mörl eine unbeschwerte Kindheit in Saaz an der Eger (Böhmen). Sein Vater war dort Chefarzt der Chirurgie und Direktor des Krankenhauses. 1945, nach der Enteignung und Vertreibung aus ihrer sudetendeutschen Heimat, fand die Familie eine neue Bleibe in Leipzig. Hier besuchte Hubert Mörl die Schule, studierte Medizin und schloss 1959 das Studium mit dem Staatsexamen und der Promotion ab.

Weiterlesen ...

Ehrennadel an Dr. Michael Krause verliehen

Landrat Dr. Steffen Burchhardt (l.) überreicht die Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt an den Möseraner Arzt Dr. Michael Krause
Landrat Dr. Steffen Burchhardt (l.) überreicht die Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt an den Möseraner Arzt Dr. Michael Krause

Für sein herausragendes ehrenamtliches Engagement wurde dem Möseraner Dr. Michael Krause am 15. Juni 2022 durch Landrat Dr. Steffen Burchhardt während der Sitzung des Kreistages die Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt verliehen. In seiner Laudatio würdigte Landrat Burchhardt die zahlreichen Aktivitäten des Mediziners.

Um das Jerichower Land politisch mitgestalten zu können, ist er seit 1990 ohne Unterbrechung Kreistagsmitglied, seit 1995 Mitglied des Gemeinderates Möser. Zudem bringt er seine langjährige Berufserfahrung als Arzt mit in den Ausschuss für Soziales und Gesundheit ein, dessen Vorsitzender er lange Zeit war. Neben der politischen Arbeit und seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Hausarzt in seiner Praxis in Möser, engagiert sich der 72-Jährige im evangelischen Kirchenkreis Elbe-Fläming, im evangelischen Kirchspiel Möser und in der evangelischen Kirchengemeinde. Daneben engagiert er sich in der Ortsfeuerwehr Möser. Als Ehrenmitglied der Ortsfeuerwehr und Mitglied des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Möser steht er stets mit seinem medizinischen Fachwissen zur Seite.

| Pi (Auszug) Landkreis Jerichower Land
Foto: LKJL